Weihnachtshaus Lurup 2020

Lurup. Für die einen ist es ein Hauch Hollywood – für andere fernöstliches Geblinker. Da sich über Geschmack trefflich streiten lässt, möge sich jede(r) das Passende aussuchen. Unstrittig ist: Die weihnachtsilluminierten Doppelhaushälften im Luruper Hanfstieg sind ungewöhnlich. Alleine die Vorstellung, alles zu installieren – wetterfest natürlich – nötigt Respekt ab. Wobei: Aufräumen muss wohl noch schlimmer sein…

Inzwischen sollen es im dreizehnten Jahr um und bei 180.000 Lichtlein sein, die in der Adventszeit und einige Tage danach rund ums Haus blinken, und zwar in Form von Lichterketten, Schneemann, Bambi, Piepmätzen, Eisenbahn, oder Weihnachtsmann und so weiter und sofort. Die Laufschrift unterhalb des Dachfirsts wünscht: „Frohe Weihnachten(,) ein gesundes und glückliches neues Jahr.“

Video: dreifach beschleunigt

Offensichtlich fühlen sich aber andere Nachbarn durch den zusätzlichen Autoverkehr in der schmalen Anliegerstraße durchaus gestört. Denn das Wenden in der schmalen Straße funktioniert nur, wenn andere, private Grundstücke durch die Schaulustigen befahren werden. Neu sind in diesem Jahr Verbotsschilder, die das Wenden auf den Anliegerzufahrten verbieten. Aber es ist auch überhaupt kein Problem, die Blechdose auf den Parkplätzen Am Barls abzustellen, oder? Unverständlich auch: Einige Besuchende traben auf die Grundstücke für die bestmögliche Fotoposition.