Moodle kommt!

Logo Moodle

Hamburg. Jetzt ist es tatsächlich so weit. Was einzelne vorab schon wussten und andere nur ahnten, wird nun doch wahr: Ab dem Schuljahr 2020/21 steht den Hamburger Schulen ein zentrales Lernmanagementsystem (LMS) zur Verfügung. Eingesetzt wird dazu – wie erwartet – die Open-Source-Software Moodle in nahezu unveränderter Form. Selbst Designanpassungen sind aktuell nicht erkennbar.

Mit Finanzen aus dem Digitalpakt beschafft, steht dann allen allgemein- und berufsbildenden Schulen (BSB und HIBB) eine einheitliche und datenschutzkonforme, webbasierte Lösung für ein LMS zur Verfügung. Auch das LI ist mit dabei. Darüber hinaus sollen Schnittstellen für eine Integration in die bestehende IT-Umgebung sorgen. Zu finden ist das LMS hier: https://lms.lernen.hamburg.

Screenshot lms.lernen.hamburg

Koordiniert wird das LMS in der Stabsstelle Digitalisierung der BSB. Schulen, die Interesse haben, Moodle für sich zu entdecken und zu nutzen, wenden sich über ihre Schulleitungen an die Stabsstelle Digitalisierung. Schulungen für KeyUser werden in Kürze angeboten. Fortbildungen wird es aber auch für die Kollegien geben, die das LMS unterrichtlich einsetzen wollen.

“Das Lernmanagementsystem Moodle kann Unterrichtssequenzen bis hin zu kompletten Unterrichtseinheiten für eine Lerngruppe, die gesamte Schule oder auch schulübergreifend bereitstellen. Dabei beinhaltet das LMS verschiedene Module für den Unterricht mit vielfältigen methodischen Funktionen wie Aufgabentools, Foren, Chats, Testtools, Erstellung von Portfolios und Glossaren sowie eine Videokonferenzlösung und kollaborative Formate zur gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten.”

Beschreibung des LMS aus der Ankündigung vom 16.06.2020