Fluglärm bleibt

Airbus A342-600

Hamburg. NDR, MoPo & Abendblatt (PayWall) melden unisono, dass sich Grüne und SPD darauf geeinigt hätten, die Betriebszeiten des Flughafens* nicht einzuschränken. Für Anwohnende in den Anflugschneisen heißt das, dass der Fluglärm erhalten bleibt, dass an acht Stunden ungestörten Nachtschlaf nicht zu denken ist. Spätestens 06:02 Uhr begrüßt in der neuen Wahlperiode der erste Flieger den noch jungen Tag und der letzte rumpelt dann kurz vor Mitternacht über das Haus.
Beitragsbild: Airbus A340-642 der PlusUltra im Steigflug
*”Hamburg Airport Helmut Schmidt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 − 1 =