FEMIZID, nicht Familiendrama!

Lurup. Gestern Nachmittag rauschen Einsatzfahrzeuge in großer Zahl über die Luruper Hauptstraße: Peterwagen, Feuerwehr, Krankenwagen. Brandrauch steigt in der Nähe des Eckhoffplatzes sichtbar auf. Später landen Rettunghubschrauber. Den Opfern des Gewaltverbrechens am Nachmittag des 1. Mais in Lurup wünsche ich alles Gute, wohl wissend, dass die Narben dieses Gewaltverbrechens die Opfer ein Leben lang begleiten werden. Noch ist unklar, ob die Mutter und ihr Sohn den Angriff durch den Ex-Ehemann überhaupt überleben werden. Die Polizei veröffentlichte eine Pressemeldung [https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4585962], die sich dann auch in den Medien wie dem Abendblatt oder beim NDR findet. Sie berichten übereinstimmend von einem “Familiendrama”. Familiendrama? Das war kein Familiendrama! Auch kein Beziehungsdrama. Es war versuchter, erweiterter Femizid! Hört auf damit, Femizide zu verharmlosen! Benennt diese Taten als das, was sie sind!